Fassade

Mainzer Kunst Galerie

Offene Bücher – geheimes Leben
Lesen und gelesen werden
Kunstausstellung von Nikola Jaensch
vom 7.9. bis 26.10.2019



Mainzer Kunst Galerie

Offene Bücher – geheimes Leben
Lesen und gelesen werden
Kunstausstellung von Nikola Jaensch
vom 7.9. bis 26.10.2019

Galerie Aussenansicht



Offene Bücher – geheimes Leben
Lesen und gelesen werden
Kunstausstellung von Nikola Jaensch

Vernissage: Samstag, 7.9.2019, 11 Uhr
Grußwort: Frau Bau- und Kulturdezernentin Marianne Grosse
Einführung: Dr. Martin Henatsch, Rektor Kunsthochschule Mainz
musikalischer Rahmen: Lukas Gottron, Klarinette
Finissage: Samstag, 26.10.2019, 11 Uhr, mit Kathrin Schik, Kunsthistorikerin
 

Die in Würzburg geborene Künstlerin Nikola Jaensch lebt und arbeitet in Mainz und am Bodensee. Ihr bildnerisches Ausdrucksmittel ist die Freie Handzeichnung, meist in Verbindung mit einer komplexen Collage-Technik. Dabei begreift Nikola Jaensch Zeichnung als stetige Neuerfindung, sowohl formal-stilistisch, als auch inhaltlich-ikonographisch.

Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert, wie zum Beispiel im Picasso-Museum Münster oder im Museum für Moderne Kunst Wien, und mehrfach mit Kunstpreisen ausgezeichnet, wie etwa dem Mainzer Stadtdruckerpreis (2004), dem Woldemar Winkler-Preis Gütersloh (2011) oder mit dem Kunstpreis des Zonta Club of Mainz (2016).

Neben ihrer Tätigkeit als freischaffende Künstlerin unterrichtet Nikola Jaensch seit etlichen Jahren an verschiedenen Hochschulen und Institutionen; aktuell lehrt sie Aktzeichnen an der Kunsthochschule Mainz.

Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Erfindungszeichnung bildet die Ausdrucksform des sowohl zeichnerisch als auch malerisch gestalteten Künstlerbuchs. Die Ausstellung gewährt auch Einblick in dieses von der Künstlerin bevorzugte Medium.

Ihre bildnerischen Erfahrungen möchte Nikola Jaensch während der Dauer der Ausstellung in zwei geplanten Workshops vermitteln. Interessierte erhalten Auskunft unter nikolajaensch(at)googlemail(dot)com.

Allgemeine Informationen zu Werk und Künstlerin bietet die Homepage:
www.nikolajaensch.wordpress.com

 

jaensch-01

Nikola Jaensch, »Voilà, n'est-ce pas? V« (Arbeit aus Serie, achtteilig), 2006,
Wachs-Mischtechnik/Grafik-Collage (Siebdruck) auf Papier/Karton, 39,5 cm x 30,5 cm.

 


 

 

Rückblick

Sendung vom Do, 31.1.2019, 19:30 Uhr

SWR Logo




Rückblicke

 



Kontakt

Mainzer Kunst Galerie
Weihergarten 11
55116 Mainz-Altstadt


Öffnungszeiten:
Samstags von 11 — 16 Uhr und nach Vereinbarung


    E-Mail an die Mainzer Kunst Galerie